⇐ zurück zur Hauptseite

Corporate Identity -
Finden, Nutzen und Verstehen

Was ist eine Corporate Identity?

Den Begriff Corporate Identity hast du bestimmt schon öfters gehört. Aber was bedeutet das eigentlich?

Wie der Name schon sagt, ist die Corporate Identity (zu Deutsch Unternehmens Identität) die Identität eines Unternehmens.

Vor allem meint man damit die Designs Identität also die Farben, das Logo, der Stil der Bilder oder einfach das Auftreten eines Unternehmens in der Öffentlichkeit. Nehmen wir mich als Beispiel. Mein Logo ist der lila Drache (je nach Design hat er auch andere Farben, aber der Drache ist immer derselbe)und meine Farben sind lila 3 Blautöne und ein Türkis. Mein Logo und meine Farben verwende ich für alles. Für mein Social-Media, meine Website, meine Visitenkarten, meine Geschäftspapiere und alles an Werbung was ich mache.

Warum mache ich das? Um wiedererkannt zu werden. Jeder der mein Logo sieht soll sofort wissen dass ich es bin. Jeder der meine Farben sieht soll mich in meiner Werbung erkennen. Ich möchte damit aus der Masse herausstechen und erkannt werden. Außerdem wirkt es professionell, und stärkt das kundenvertrauen und die Kundenbindung, denn sie erkennt mich sofort und wissen dass ich es bin.

Eine Corporate Identity ist also ein Teil eines Unternehmens, ähnlich wie eine Frisur ein Teil einer Person ist und so wie eine Frisur ein Markenzeichen sein kann, ist die Corporate Identity eben ein Markenzeichen eines Unternehmens.

Wozu brauche ich eine Corporate Identity?

Wie ich schon sagte Die die Corporate Identity zur Wiedererkennung. Jeder der das Logo sieht weiß sofort um welches Unternehmen es sich handelt.

Aber natürlich kann deine Corporate Identity noch viel mehr. Sie macht es dir z.B. einfacher Briefpapier, Rechnungen, Werbematerialien und alles was du sonst noch so brauchst zu gestalten, denn du weißt ja schon genau welche Farben du verwenden musst.

Außerdem schafft ein einheitliches Aussehen Vertrauen. Das bedeutet, dass deine Kunden, dir deine Professionalität eher abnehmen können, wenn du ordentlich und geordnet auftrittst, als wenn du es nicht tust. Du kannst ein einheitliches Unternehmensbild, also eine Corporate Identity, in etwa mit einem Kleidungsstil vergleichen. Der Person, die in ordentlicher Kleidung vor mir steht kann ich eher Vertrauen als der Person in unordentlicher, absolut nicht zusammenpasser Kleidung vor mir steht. Natürlich sollte man eine Person oder ein Unternehmen oder überhaupt irgendwas nicht nach dem Äußeren beurteilen, aber unbewusst machen wir das. Vor allem dann, wenn es um etwas wichtiges geht oder mit einer größeren Geldsumme verbunden ist. Verkaufe also nicht nur dich gut, sondern auch dein Unternehmen.

Wie finde ich eine Corporate Identity?

Da gibt es 2 Wege dazu Ende erstens du beauftragst eine:n Designer:in, z.B. mich. Oder du setzt dich selbst dran.

Der erste Weg ist natürlich der einfachste, aber auch der teuerste. Hier musst du dir nur überlegen, ob du eine Farbe hast, die dir besonders wichtig ist z.B. deine Lieblingsfarbe und ein Motiv das für dich eine große Bedeutung hat und am besten eines das nicht jeder hat. Bist du zum Beispiel eine Schneiderin kannst auch du eine Schere in dein Logo integrieren, musst du aber nicht. Eine weitere Schere ist schwer aus der Masse hervorzuheben. Überlege dir also ob du nicht ein anderes Symbol mit einer noch stärkeren Verbindung zu dir und deinem Traum finden kannst, das übrige erledigt der:die Designer:in für dich.

Wenn du deine Corporate Identity selbst festlegen möchtest, hast du zunächst einmal dieselben Überlegungen. Doch wobei der anderen Version der Designer übernimmt bist du hier selbst gefragt. Dabei ist das Logo zu entwerfen noch der einfachste Teil. Denn wahrscheinlich wirst du dein Logo in mehreren Versionen brauchen, vor allem dann, wenn es bunt ist. Es empfiehlt sich ein buntes Logo auch immer in Schwarz und Weiß zu haben. Auch empfiehlt es sich ein Logo nicht nur in JPG, sondern auch in PNG zu haben. Hoch und Querformat sind auch wichtig sowie eine große und eine kleinere Version und davon natürlich auch alles in bunt in Schwarz und in Weiß. Ich zum Beispiel habe aktuell 13 Versionen meines Logos.

Wenn du es geschafft hast dein Logo zu erstellen gilt es auch die richtigen Farben zu finden. Wenn du ein buntes Logo brauchst, bietet es sich hier bereits an sich über die Farben Gedanken zu machen und deine unternehmensfarben in deinem Logo zu verwenden.

Wie gehst du also am besten vor? Zuerst bestimmst du einmal die Hauptfarbe. In meinem Fall war das lila dazu Ende zum einen, weil lila aktuell meine Lieblingsfarbe ist und zum anderen, weil lila auch für feminin steht also weiblich und sehr gut mit blau harmoniert, was wiederum für Sicherheit steht. Feminin war mir wichtig, weil ich Gründerin bin und auch möchte, dass Die Leute wissen da sie wenn sie mit mir arbeiten mit einer Frau arbeiten, das ist für viele nämlich leider immer noch ein Problem oder eine große Motivation. Jedenfalls soll meine Marke schreien: „Hey! Ich bin weiblich und stolz drauf.“ Blau ist eine Farbe, die für Sicherheit steht, darum wird sie auch von vielen Banken benutzt, Und steht oft im Zusammenhang mit finanzieller Sicherheit. Und da Web-Design wirklich teuer ist, beziehungsweise werden kann war es mir wichtig Mit meinen Farben zu sagen: „Hier ist dein Geld gut angelegt.“

Was welche Farbe bedeutet kannst du ganz einfach Googlen hier gibt es bestimmt gute Übersichten, beachte jedoch, dass jede Farbe in jedem Land eine andere Bedeutung hat. Wenn du also weltweit arbeiten möchtest, oder planst das in Zukunft zu tun empfiehlt es sich deine Farben an das jeweilige Land anzupassen. Einfacher ist da hingegen die Farbharmonie, also die Farben, die zueinander passen und miteinander harmonieren zu finden. Dafür gibt es spezielle Tools und Websites. Ich zum Beispiel verwendet das Color-Wheel von Adobe.

Was wenn du das alles geschafft hast, hast du deine Corporate Identity und kannst diese nun auf alles was du brauchst draufklatschen. Natürlich so dass es gut aussieht und überzeugt.

Wie nutze ich eine Corporate Identity?

Das ist ganz einfach. Immer und überall. Nutze deine Farben bei jedem Werbematerial! Egal ob es eine Rechnung, ein Brief, deine Website, ein Werbespot oder eine Werbeanzeige ist. Jeder soll deine Farben kennen und mit dir in Verbindung bringen.

Mein Tipp: Umgebe dich mit deiner Farbe. Dekoriere dein Büro oder deinen Arbeitsplatz mit schöner Deko in deiner Farbe. Oder streiche deine Wand in deiner Farbe. Das stärkt die Verbindung zwischen dir und deiner Farbe. Ich habe das auch so gemacht. Teile meiner Wände sind lila, mein Mauspad ist lila und mein Locher, mein Tacker und meine Schere sind lila. auch in Zukunft möchte ich auf die Farbe Lila setzen, leider sind lila Vorhänge schwer zu finden, zumindest in einem schönen lila.

Und dein Logo sollte sowieso überall zu sehen sein. Das Logo eignet sich auch besonders gut für kleine Werbegeschenke wie Kugelschreiber, Kappen, Beutel und was es sonst noch so alles gibt.

Mein Tipp: Hänge dir dein Logo in groß an die Wand. Auch das verbindet dich mit deinem Logo und hilft dir Vertrauen in dein Logo aufzubauen. Außerdem ist das eine gute Art zu testen, ob dir dein Logo wirklich gefällt. Mache das also am besten schon vor der Gründung mit dem Logo. Es wirkt auch besonders professionell, wenn dein Logo der Hintergrund deines Monitors ist. Vor allem wenn du Präsentationen hältst. Das zeigt, dass du stolz auf dich, dein Unternehmen und dein Produkt oder deine Dienstleistung bist und du wirklich an dich glaubst und von dir überzeugt bist. Und dieses Selbstbewusstsein hilft deinen Kunden dir zu Vertrauen und stärkt damit die Kundenbindung.